Berufsschule – einfach unverzichtbar

Für Auszubildende ist die Berufsschule fester und unverzichtbarer Bestandteil ihrer Ausbildung: Denn neben den praktischen Erfahrungen, die sie in ihrem jeweiligen Betrieb sammeln, profitieren die Auszubildenden vor allem auch von einer fundierten Weiterbildung. In der Berufsschule lernen die Auszubildenden alle Fertigkeiten und theoretischen Kenntnisse, die sie für einen erfolgreichen Start ins Berufsleben brauchen.

Bautechnik

Die Spezialisten vom Bau teilen sich auf in Auszubildende aus den Bereichen Hochbau, Tiefbau und Ausbau, die in der Grundstufe alle gemeinsam unterrichtet werden. In der Fachstufe werden die Maurer, die Beton- und Stahlbetonbauer sowie die Hochbaufacharbeiter weitergeführt. Die Ausbildung erfolgt im Blockunterricht, damit die Jugendlichen sowohl in ihren Ausbildungsbetrieben als auch in der Berufsschule zusammenhängende Arbeitsabläufe erleben können. Zusätzlich absolvieren die Auszubildenden Blöcke in der überbetrieblichen Ausbildungsstätte hier in Geislingen.

Berufe:

Hochbau

  • Maurer/in
  • Beton- und Stahlbetonbauer/in
  • Hochbaufacharbeiter/in

Tiefbau

  • Straßenbauer/in
  • Gleisbauer/in
  • Tiefbaufacharbeiter/in

Ausbau

  • Stuckateure/in
  • Trockenbaumonteur/in
  • Estrichleger/in
  • Fliesen, Platten und Mosaikleger/in
  • Ausbaufacharbeiter/in

Elektrotechnik

Es werden die Berufe des Elektronikers sowohl im Handwerk als auch in der Industrie im 1. Ausbildungsjahr gelehrt. Die Jugendlichen wechseln dann je nach Fachrichtung im 2. Jahr an die Schulen nach Göppingen oder Esslingen. Damit ein nahtloser Übergang der Schülerinnen und Schüler gewährleistet ist, erfolgt unter den Schulen eine regelmäßige Abstimmung der zu vermittelnden Lerninhalte in der Grundstufe.

Berufe:

Industrie

  • Elektroniker/in für Automatisierungstechnik

Handwerk

  • Elektroniker/in für Energie- und Gebäudetechnik

Fertigungstechnik

Industrie-, Werkzeug- und Fertigungsmechaniker, Maschinen- und Anlagenführer und Fachkraft für Metalltechnik sind die Berufe, die an unsere Schule angeboten werden. Die unterschiedlichen Berufsrichtungen in den Klassen machen eine individuelle Betreuung unverzichtbar und münden in unser klassenübergreifendes Kurssystem mit Erweiterungs- und Stützkursen. Mit europaweit anerkannten Zertifikaten enden die Englisch- und die Elektrofachkraft-Kurse. Die Laborausbildung in CAD-, CNC- und Steuerungstechnik orientiert sich am Fortschritt der Technik.

Berufe:

Industrie

  • Industriemechaniker/in
  • Werkzeugmechaniker/in
  • Gießereimechaniker/in
  • Zerspanungsmechaniker/in
  • Maschinen- und Anlagenführer/in

Handwerk

  • Anlagenmechaniker/in für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik
  • Feinwerkmechaniker/in Fachrichtung Maschinenbau
  • Feinwerkmechaniker/in Fachrichtung Werkzeugbau
  • Konstruktionsmechaniker/in

Gesundheit

Sowohl die Zahnmedizinischen als auch die Medizinischen Fachangestellten werden an unserer Schule unterrichtet. Jährlich finden bei uns die Kammerabschlussprüfungen statt. Die feierliche Übergabe der Schul- und Kammerzeugnisse erfolgt in einer gemeinsam organisierten Abschlussfeier.

Berufe:

  • Medizinische Fachangestellte/r
  • Zahnmedizinische Fachangestellte/r

Holztechnik

Das 1. Ausbildungsjahr erfolgt als vollschulische Ausbildung in der 1-jährigen Berufsfachschule. Den jungen Leuten werden auch die wichtigen Maschinenkurse in der Schule angeboten. Bereichert wird der Unterricht – und damit auch das Erlernen von Schlüsselqualifikationen – durch einen jährlich stattfindenden Schüleraustausch mit unserer Partnerschule in Pisek (Tschechien).

Berufe:

  • Tischler/in
  • Glaser/in
  • Holzmechaniker/in
  • Klavierbauer/in
  • Parkettleger/in

Installationstechnik

Der Beruf des Anlagenmechanikers wird traditionell in unserer Region sehr stark nachgefragt und auch ausgebildet. Das Berufsbild hat sich mit den steigenden Anforderungen beim Energiesparen und dem Einsatz alternativer Energien stark gewandelt: Vom Installateur zum Umwelt-, Regelungs- sowie Badspezialisten. Die Gesellenprüfungen des Installationshandwerks werden jährlich in unseren Werkstätten durchgeführt. Dadurch findet ein kontinuierlicher Wissensaustausch zwischen den Verantwortlichen aus Handwerk und Schule statt.

Berufe:

  • Anlagenmechaniker/in

Körperpflege

Unsere Friseur-Auszubildenden lernen an sogenannten Übungsköpfen die Grundlagen ihres Berufs. Um das Gelernte umzusetzen, braucht es aber echte Menschen. Jeder Auszubildende ist darauf angewiesen, dass er ständig an Verwandten oder Freunden üben kann. Alle Prüfungen finden in unseren modernen Schulsalons statt.

Berufe:

  • Friseur/in

Auswahl

Die Gewerbliche Schule Geislingen deckt folgende Bereiche ab:

X