Präventionssveranstaltung „Junge Fahrer“ an der Gewerblichen Schule Geislingen 1. Mai 2022 - Allgemein


Polizeipräsidium Ulm informiert über die häufigsten Unfallursachen bei jungen Fahrerinnen und Fahrern

Viele Schüler und Schülerinnen an der Gewerblichen Schule Geislingen haben bereits einen Führerschein und fahren selbst Auto, oder sind zumindest regelmäßig Beifahrer bei Freunden in ihrem Alter.

Gerade für junge Autofahrende besteht jedoch ein hohes Risiko, in einen Unfall verwickelt zu werden bzw. selbst zu verursachen. 190 Schülerinnen und Schüler, davon 117 Auszubildende Schreiner, Maurer, Friseure, Anlagenmechaniker, sowie 73 Schülerinnen und Schüler der Vollzeitklassen des Berufskolleg und der zweijährigen Berufsfachschule der Gewerblichen Schule Geislingen hatten in der Woche vom 24.01.2022 bis zum 28.01.2022 die Gelegenheit, sich mit PK’in Anja Schwendemann und Frau PHM’in Anja Frey über die häufigsten Unfallursachen bei jungen Fahrerinnen und Fahrern auszutauschen.

Erstaunt waren die meisten Schülerinnen und Schüler vor allem darüber, dass Geschwindigkeit auf Platz eins der häufigsten Unfallursachen bei Fahranfänger/innen steht, gefolgt von Ablenkung durch Handys, Beifahrer oder Umwelt und auf dem dritten Platz dem Fahren unter Alkohol – und/oder Drogeneinfluss.

In Kleingruppen durften die Schülerinnen und Schüler ihr Vorwissen zu den Unfallursachen Alkohol und Drogen, Geschwindigkeit und Ablenkung aktivieren und hielten dieses auf Plakaten fest, um später den Rest der Klasse darüber zu informieren. PK’in Schwendemann und PHM’in Frey unterstützten diese dabei tatkräftig und klärten offene Fragen.

Ziel der Veranstaltung war, die Schülerinnen und Schüler für diese Unfallursachen zu sensibilisieren, vor allem auch dahingehend, welche Folgen solche Unfälle mit sich bringen können – sowohl für die Unfallverursacher, als auch für die Opfer. Es wurde deutlich, dass solche Risikofaktoren unbedingt vermieden werden müssen.

X