Betriebliche Gesundheitsförderung für Schüler der Gewerblichen Schule 13. Dezember 2017 - Aktuelles Allgemein Archiv Berufsschule


28 Auszubildende des dritten Lehrjahres der Fertigungstechnik informierten sich im Hauptgebäude des DRKs in Geislingen über die Betriebliche Gesundheitsförderung

Weiterlesen

Andreas Kadel, Arzt für öffentliches Gesundheitswesen am Gesundheitsamt Göppingen, organisierte diesen Gesundheitstag gemeinsam mit Lehrer Jan Frese. Das Projekt für die Schüler bestand aus fünf Modulen: Fitness-Krafttraining, Hautschutz, Suchtprävention, Lärmschutz und Erste Hilfe am Arbeitsplatz.

Gleich zu Beginn durften die Schüler mit Hilfe eines Dezibel-Messgerätes Lärmmessungen von verschiedenen Lärmquellen, wie z.B. einem Böller, lauter Musik und einem Trennschleifer, vornehmen. Das überraschende Ergebnis dabei war, dass der Böller und der Trennschleifer die gleiche Lärmbelastung haben.

Beim anschließenden Vortrag durch die AOK Neckar-Fils erfuhren die Teilnehmer, wie sie einen richtigen Trainingsplan und ein Fitnessprogramm erstellen können, sowie Wissenswertes über gesunde und richtige Ernährung.

Speziell im Bereich der Fertigungstechnik ist Hautschutz vorgeschrieben. Jürgen Bühner zeigte, wie man Hautschutz nach Hautschutzplan anwenden sollte. Je nach Bedarf und Beanspruchung soll man Gel oder Creme mehrmals täglich auftragen, insbesondere vor, während und nach der Arbeit mit Kühlschmierstoffen. So bleiben alle natürlichen Funktionen der Haut vollständig erhalten und man ist gegen Allergien, Risse, Reizungen beim Umgang mit öligen, wässrigen und trockenen Reizstoffen jeglicher Art geschützt.

Nach der Mittagspause folgte ein Vortrag der Suchtberatungsstelle Diakonie Göppingen zum Thema Drogen. Aufgeklärt wurden die Schüler über die Gefahren bei Drogenkonsum. Sie erfuhren, wo es Hilfestellungen gibt und wie eine Sucht entsteht. Die Schüler sollten aufschreiben, wie man trotzdem glücklich sein kann, auch ohne Drogen zu konsumieren und was einem Halt im Leben gibt.

Sehr informativ war der Vortrag des DRK Göppingen über Erste Hilfe bei Unfällen und Verletzungen am Arbeitsplatz. An einem Schüler wurde die stabile Seitenlage gezeigt, insbesondere auch, wie die neue Technik funktioniert. Ebenso war ein Schüler bereit sich einen Druckverband anlegen zu lassen. Die Klasse fühlt sich nun gestärkt, Kollegen im Betrieb zu helfen und hat auch mehr Sicherheit bei der Ersten Hilfe erhalten.

Alle Schüler erhielten am Ende des erfolgreichen Gesundheitstages eine Teilnahme-Bescheinigung.

Insgesamt war der der Gesundheitstag sehr informativ und kann anderen Klassen sehr empfohlen werden.

 

(Bericht:   Sabine Kern-Vonier und Justin Wilkens)

X