Japanische Delegation an der Gewerblichen Schule in Geislingen 12. Dezember 2017 - Aktuelles Allgemein Archiv Berufsschule


Pensionierte Krankenschwestern erhalten Einblick in das deutsche Ausbildungssystem

 Weiterlesen

Auf ihrer zehntägigen Bildungsreise durch Deutschland legte die japanische Delegation, bestehend aus pensionierten Krankenschwestern, aus Sapporo einen Halt in Geislingen an der Gewerblichen Schule ein. Begleitet wurden sie von Birgit Fürst, die diese Reise organisiert hat und in fließendem Japanisch als Übersetzerin fungierte. Birgit Fürst selbst lebt mittlerweile in Japan, ist aber auch immer wieder gerne in ihrer schwäbischen Heimat um Familie, Freunde und Bekannte zu sehen. Über den persönlichen Kontakt zu Lehrerin Ute Bohnert entstand der Besuch an der Gewerblichen Schule.

Bei Kaffee und schwäbischen Brezeln wurde die Gruppe an der Schule von Schulleiterin Ilse Messerschmid begrüßt. Sie stellte ihnen die Schulstruktur vor, insbesondere das duale Ausbildungssystem, die verschiedenen Berufsfelder, das Qualitätsmanagement und gab auch einen Ausblick auf die Ausbildungsmesse im Schulzentrum im kommenden Mai. Die japanischen Gäste waren von der Durchlässigkeit im deutschen Schulsystem sehr angetan. Überaus erstaunt aber waren sie, dass „Ausbildung vergütet wird“.

Ute Bohnert führte sie anschließend durch die Werkstätten der Schreiner und Anlagenmechaniker, sowie durch die Gesundheitsabteilung. Hoch interessiert zeigten sie sich am Bildungssystem im medizinischen Bereich und waren überrascht, die Assistenz der Zahnarztbehandlung als ganze Einheit vorzufinden. Keine der vielen Fragen blieb unbeantwortet und Birgit Fürst übersetzte unermüdlich. Insgesamt waren die japanischen Gäste vom hohen technischen Stand an der Schule sehr beeindruckt und bedankten sich in japanischer Höflichkeit für all die vielen Einblicke, die sie bekommen haben.

(Bericht: Sabine Kern-Vonier)